Teuer und wirkungslos

ist es nach Ansicht des Ifo-Instituts, wenn der Staat das Kindergeld erhöht. Es sei für den Staat nicht lohnend, Familien zu entlasten. Einmal mehr lässt sich an dieser zynischen Argumentation ablesen, dass es dringend nachvollziehbarer Bilanzierungskriterien der familienpolitischen Leistungen bedarf. Denn keine Statistik zeigt die Realität, dass nämlich der Staat von den Familien mehr als das Dreifache bekommt, als er ihnen an sogenannter Förderung zurückgibt. Für die Familien in unserem Land ist diese verheerende Familienpolitik von schwarz-gelb bis rot-grün in der Tat viel zu teuer und wirkungslos.


Die ÖDP Lindau verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen