Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Probleme bei der "Stadtbau"

Wasser auf die Mühlen der ödp

Mehr Transparenz gefordert

Regensburg – Die Turbulenzen um die städtische Tochtergesellschaft Stadtbau sind nach Aussage von ödp-Stadtrat Joachim Graf Wasser auf die Mühlen der ödp. "Offensichtlich hat es erst des neuen Gesellschaftervertrages bedurft, der zumindest etwas mehr Transparenz gebracht hat, damit die Sache ins Rollen gekommen ist," meint der ödp-Politiker. Die Anpassung der Gesellschaftsverträge bei den städtischen Tochtergesellschaften war letztlich Folge eines Verfahrens, das die ödp vor bayerischen Verwaltungsgerichten durchgefochten hatte. "Für die ödp ist die neue Transparenz ein Schritt in die richtige Richtung, wenn auch noch lange nicht das Ziel. Bisher sind die Vorgänge bei den Tochtergesellschaften völlig am Stadtrat und der Öffentlichkeit vorbei gegangen. Diese Art von Geheimpolitik nach Gutsherrenart ist nicht mehr zeitgemäß. Die ödp bleibt jedenfalls weiter am Ball," verspricht der ödp-Sprecher.


Die ÖDP Lindau verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen